Skip to Main content Skip to Navigation
Journal articles

Dissidenz und Institutionalisierung : die zweischneidige Debatte der Modernisierung

Résumé : Neben der Königsfamilie einerseits und ausufernder Bürokratie andererseits gab es bisher praktisch keine formellen politischen Institutionen im Königreich. Zumindest dem Augenschein nach hat sich dies in den letzten Jahren geändert: Das Regime hat versucht, gewisse politische Interessen formell zu organisieren und zu institutionalisieren. In diesem Artikel soll erklärt werden, welches – patriarchalische und staatszentrierte – Politikmodell dieser Institutionalisierung zugrunde liegt und wo der Prozeß an seine historisch bedingten Grenzen stößt. Die neuen Institutionen, so unser Argument, bedeuten vor allem eine Modernisierung autoritären Herrschens. Sie scheinen generell Ausdruck einer gewissen Konvergenz hin zu arabischen Herrschaftssystemen zu sein.
Document type :
Journal articles
Complete list of metadata

https://hal-sciencespo.archives-ouvertes.fr/hal-03569025
Contributor : Spire Sciences Po Institutional Repository Connect in order to contact the contributor
Submitted on : Saturday, February 12, 2022 - 6:37:15 PM
Last modification on : Sunday, February 13, 2022 - 3:43:15 AM

Identifiers

Collections

Citation

Steffen Hertog, Stéphane Lacroix. Dissidenz und Institutionalisierung : die zweischneidige Debatte der Modernisierung. INAMO, 2005. ⟨hal-03569025⟩

Share

Metrics

Record views

2