HAL will be down for maintenance from Friday, June 10 at 4pm through Monday, June 13 at 9am. More information
Skip to Main content Skip to Navigation
Books

Lagersystem und Repräsentation : interdisziplinäre Studien zur Geschichte der Konzentrationslager

Résumé : Dieser Tagungsband versammelt Projektskizzen und erste Forschungsergebnisse gegenwärtig laufender Forschungsvorhaben zur Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager und des Umgangs mit Erinnerung und Gedenken. Der Sammelband geht zurück auf den „Workshop zur Geschichte der Konzentrationslager“ im November 2003 in Ebensee in Österreich. Die jährlich stattfindende Tagung von und für DoktorandInnen hat sich zur Aufgabe gesetzt, den wissenschaftlichen Austausch, die Diskussion und die Netzwerkbildung von noch nicht etablierten NachwuchswissenschaftlerInnen zu fördern sowie neue wissenschaftliche Projekte in diesem Themenbereich einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Im Titel deutet sich bereits an, dass die HerausgeberInnen (Ralph Gabriel, Elissa Mailänder Koslov, Monika Neuhofer und Else Rieger) den Band in zwei Teile gegliedert haben: Im ersten Teil sind sieben Beiträge aufgenommen, die die Handlungsfelder verschiedener Akteure und Gruppen im KZ analysieren, während der zweite Teil fünf Aufsätze umfasst, bei denen “Repräsentationsformen der Konzentrationslager“ interdisziplinär untersucht werden (S. 9). So finden sich hier neben historischen und politologischen auch ein literaturwissenschaftlicher, ein ethnologischer und ein sozialpsychologischer Ansatz. Erfreulich ist die einheitliche formale Strukturierung der einzelnen Aufsätze durch die HerausgeberInnen, die von den AutorInnen Zwischenüberschriften und ein explizites Schlusswort verlangten. Dadurch ist der Band durchgängig gut lesbar. Eine Definition des Begriffes “Repräsentation” sucht man jedoch vergeblich. Dies scheint mir aber unerlässlich, handelt es sich doch hier um einen Fachterminus, der bislang primär im amerikanischen Diskurs Verwendung fand, wo er für die Vergegenwärtigung und Darstellung des Holocaust als etwas eigentlich Unvorstellbares und Unbeschreibliches steht. Ob dieses Konzept sinnvoll auf das Lagersystem insgesamt ausgedehnt werden kann, halte ich für erörterungswürdig. Auch wünscht man sich insgesamt eine ausführlichere Einleitung, in der beispielsweise auf die Probleme hingewiesen wird, die grundsätzlich aus interdisziplinären Herangehensweisen erwachsen.
Document type :
Books
Complete list of metadata

https://hal-sciencespo.archives-ouvertes.fr/hal-03416802
Contributor : Spire Sciences Po Institutional Repository Connect in order to contact the contributor
Submitted on : Friday, November 5, 2021 - 12:55:55 PM
Last modification on : Tuesday, March 1, 2022 - 11:28:05 AM

Identifiers

Collections

Citation

Ralph Gabriel, Elissa Mailänder, Monika Neuhofer, Else Rieger. Lagersystem und Repräsentation : interdisziplinäre Studien zur Geschichte der Konzentrationslager. Ralph Gabriel. Édition Diskord, pp.224, 2004, Studien zum Nationalsozialismus in der Edition Diskord ; Bd. 10, 9783892957454. ⟨hal-03416802⟩

Share

Metrics

Record views

20